ARTresIST 01

ARTresIST 01: BAU(M) WAGEN
perfOrmativ-pOlitische intervention


Städte sollen so gebaut sein,
dass sie ihre Bewohner schützen
und gleichzeitig glücklich machen.
Aristoteles

25.02.-11.04.2009
Liebfrauenstraße | i-Punkt Katholischer Kirchenladen













R.A.T.
Rent A Tree

Der Stadtbaumverleih | Mobile und temporäre Bäume zu günstigen Tagestarifen

Im Herbst 2008 wurden in der Liebfrauenstraße 12 Bäume gefällt, um einer Baustellenzufahrt Platz zu machen. In der Zeil wurden 40 Bäume entfernt und für den Frankfurter Flughafenausbau werden 310 Hektar Wald gerodet. Das Kahlschlagargument in allen Fällen ist: im Zweifelsfall muss sich die Natur den wirtschaftlichen Interessen unterordnen.

Dem Zusammentreffen dieser Ereignisse verdankt R.A.T. sein Leben. Der ursprüngliche Businessplan des Dienstleistungsunternehmens sah vor, kleine Bäume, die aus dem Rodungsgebiet für den Flughafenausbau gerettet werden sollten, hier in der Liebfrauenstraße als Ersatz für die entfernten Kirschbäume in einer mobilen Variante anzubieten. Der Sinn dieses Angebotes ist es, aufzuzeigen, wohin die Instrumentalisierung der Natur unter der Prämisse des besten Kosten-Nutzen-Verhältnisses unsere Gesellschaft führen könnte und diese Aussichten kritisch zu hinterfragen. Die vollständige Ökonomisierung der Natur, das ewige Rein-Raus der Bäume - da weg und dort in der Ausgleichsfläche wieder hin, da nicht mehr, dafür Aufforstung dort - wird durch die effizientere Methode der totalen Mobilisierung der Natur konsequent zu Ende geführt. Die totale Mobilisierung der Natur ist also die folgerichtig zu Ende geführte Idee, Natur als bloßen Rohstofflieferanten zu begreifen: 1h Wald auf Rädern, Tannen auf Skiern, Wiesen auf Schienen - um nur einige der vielfältigen, kostensparenden Möglichkeiten von Naturgebrauch zu benennen. Erst wenn Natur widerstandslos von hier nach dort geschoben werden kann, steht sie der wirtschaftlichen Entwicklung nicht mehr im Wege. Somit würde die Natur endlich, wie vor ihr die Humanressource, mobil, flexibel und temporär einsetzbar. Eine entwurzelte Natur, die als Verfügungsmasse überall hin- und hertransportiert werden könnte.

Dieser Aspekt wird durch R.A.T. im Modell vorgestellt und diskutiert.

Zudem soll Passanten die Möglichkeit gegeben werden, durch das Schultern der Bäume und das Prozessieren in entgrünten Straßen, auf die Verzweckung der Natur aufmerksam zu machen und ein Zeichen zu setzen.

Doch leider kommt es häufig anders als man denkt. R.A.T. konnte trotz vielfältiger Anstrengungen keine Bäume aus dem Rodungsgebiet des Flughafengeländes retten. Stellvertretend wird R.A.T. 12 Apfelbäume zum Verleih anbieten. Der Apfelbaum symbolisiert z.B. im keltischen Baumkreis die Verbundenheit von Mensch und Natur und von Leben und Tod. Die Frucht des Baumes, der Apfel, verweist in vielen eurasischen Kulturen auf die Erde, das Leben, die Liebe, die Fruchtbarkeit, die Erkenntnis und die Möglichkeit und Notwendigkeit, sich zu entscheiden und Verantwortung zu übernehmen.

Während R.A.T. in der Liebfrauenstraße seine mobile Unternehmenszentrale, den Bau(m)wagen, installiert hat, werden hier vor Ort durch die Stadt Frankfurt 12 neue Ersatzbäume gepflanzt werden.

Da die mobilen Apfelbäume die gefällten Bäume ersetzen, die nun aber durch die Ersatzbäume wiederum ersetzt werden und da dieses Hin und Her irgendwann ein Ende haben muss, sucht R.A.T. verantwortungsvolle PatInnen für die 12 mobilen Bäume, die ihnen einen sicheren und stabilen Standort geben, sobald die städtischen Bäume gepflanzt sind. Die Patenschaft schließt sowohl die Pflege des Apfelbaumes als auch die Sorge um seinen Ersatzbaum, sein Alter Ego, ein. Denn man kann ja nie wissen, wann der Ersatzbaum für eine neuerliche Baustellenzufahrt ersetzt werden muss. Für diesen Fall verpflichteten sich die PatInnen, im Namen ihres Apfelbaumes Einspruch zu erheben.

Das zukunftsperspektivische Unternehmensziel von R.A.T. ist, sich als Unternehmen selbst überflüssig zu machen. Wenn R.A.T. dazu beigetragen hätte, dass Menschen ein verantwortungsvolles Verhältnis zur Natur entwickelten, könnte R.A.T. den Wagen dicht machen.

Da dies aber in allzu weiter Ferne zu sein scheint, kann R.A.T. noch bis auf unabsehbare Zeit von Initiativen, Institutionen, Vereinen und Einzelpersonen gebucht werden. Und wie immer passen wir unsere Dienstleistungen gerne auch Ihren konkreten Bedürfnissen an.